Lötprojekt "Mädchen sind schwer auf Draht"

Auch in diesem Schuljahr hat die Stiftung NiedersachsenMetall zum Lötprojekt für Mädchen eingeladen, was bei unserem SchulBetrieb HarzGuss in Zorge für technikinteressierte Mädchen der 8. Klasse stattfand.

Im Dezember lernten die Mädchen erstmals den Umgang mit Lötkolben und Lot beim löten von Weihnachtsschmuck.

Im Februar fand anschließend das anspruchsvollere Folgeprojekt statt, bei dem ein Valentinstagsherz mit Leuchtfunktion auf eine Platine gelötet wurde.

Bei beiden Aktionen hatten die Mädchen großen Spaß und ihre Ergebnisse konnten sich sehen lassen.

Wir danken der Stiftung NiedersachsenMetall, insbesondere der Organisatorin Frau Blecher, für das tolle Angebot und HarzGuss Zorge, insbesondere Herrn Hoffmann und seinen Azubis, für die Umsetzung und Begleitung des Projektes.

Harz Guss Zorge und das Heimatmuseum in Zorge

Nachdem im Fach "Erdkunde" die Themengebiete "Industriestandorte in Deutschland" mit dem Schwerpunkt auf der Region Harz unterrichtet wurde, besuchte die 5. Klasse im Rahmen der Kooperation "SchulBetrieb" Harz Guss in Zorge. Dort gab es eine kurze Einführung in die Geschichte des Betriebes und den Industriestandort Zorge durch Herrn Hartung. Weiterführend durchliefen die Kinder den Betrieb in Kleingruppen und die Abteilungsleiter der unterschiedlichen Betriebsbereiche übernahmen die Führung und erklärten, was im Betrieb gemacht wird und wie einzelne Prozesse ablaufen. Zuvor gab es für jedes Kind Schutzkleidung, wozu Jacke, Helm und Schutzbrille sowie Gehörschutz zählten. Im Anschluss an die Besichtigung bei Harz Guss in Zorge führte der Ausflug weiter zum Heimatmuseum in Zorge. Auch dort lag der Schwerpunkt auf der regionalen Industrie und die beiden Leitungspersonen führten die Kinder durch die einzelnen Epochen, die im Museum ausgestellt waren. Es durfte aktiv mitgemacht und ausprobiert werden und die vielen Ausstellungsstücke wurden begeistert von den Kindern erkundet. Wir danken Harz Guss Zorge für die Führung und die gute Zusammenarbeit im Rahmen der Berufsorientierung und praktischen Unterrichtsumsetzung und dem Heimatmuseum Zorge für die tolle Führung und die Integration der Kinder.

Brandschutzübung bei Harz Guss in Zorge

Im Rahmen der Kooperation „SchulBetrieb“ besuchten auch in diesem Jahr die 6. Klassen Harz Guss in Zorge um im Themenkomplex „Brandschutz“ im Fach Chemie auch praktische Kenntnisse und Fähigkeiten zu erlernen. Am 12. und 13.5.15 startete die Unterrichtseinheit direkt auf dem Gelände von Harz Guss. Herr Rollet, als Brandschutzbeauftragter der Firma, übernahm die Leitung und stellte in einer interaktiven Präsentation die Grundlagen zum Thema dar. Die Kinder konnten aktiv mitarbeiten, da sie diese bereits im theoretischen Unterricht an der Oberschule gelernt hatten. Unter anderem erklärte Herr Rollet die Regeln zum Umgang im Brandfall, den Notruf und die Gefahren, die durch einen Brand entstehen. Nach der theoretischen Einführung im Seminarraum durften die Kinder im vorbereiteten Außengelände selbst Feuer löschen. Von Harz Guss wurden verschiedene Arten von Feuerlöschern bereitgestellt und in einer Metallwanne ein Brand erzeugt, den die Kinder nach Einkleidung mit Feuerschutzjacken, Helmen und Handschuhen löschen sollten. Nach der praktischen Übung, die allen sehr viel Freude und Spaß bereitet hat folgte eine kurze Betriebsführung mit dem Fokus auf Brandschutzzeichen innerhalb des Betriebsgeländes. Der Abschlussimbiss erfolgte letztlich im Seminarraum, wo Herr Rollet noch einen kurzen Film zu den verschiedenen Feuerlöschgeräten zeigte. Wir danken Harz Guss für die gute Vorbereitung und die Gastfreundschaft und für die gute Zusammenarbeit im Rahmen der Berufsorientierung, die wieder einmal zeigte, dass die Verknüpfung von theoretischen und praktischen Inhalten großen Erfolg bewirkt.

Lernpartnerschaft mit Harz Guss Zorge GmbH